Freizeit Boxen Berlin
  • freizeitboxen

    Für Frauen und Männer

    Boxen als Ausgleich zum Beruf
    Boxen für deine Gesundheit

    mach mit
  • willkommen bei den hobbyboxern

    Boxen Hobby

    Wir sind eine gemischte Gruppe, die zum Teil aus erfahrenen Boxern besteht. In geselliger Atmos-phäre und ohne Wettkampfdruck, suchen wir den Ausgleich zum Stress im Alltag. Wenn auch Du Spaß am Boxen hast oder diesen Sport gerne lernen möchtest, komm vorbei und mach das kostenlose Probetraining mit.
    Du findest uns hier:

    ziele des boxens

    Schliessen
  • über die abteilung hbb

    Hobby Boxen

    wir gehören zu hertha bsc

    Seit dem 04.04.2014 sind die Hobbyboxer, als eine Abteilung der Boxabteilung Hertha, im Sport aktiv. Die HBB gehören administrativ zu "Hertha, Berliner Sport-Club e. V.". Eine Mitgliedschaft bei den HBB ist gleichzeitig eine Mitgliedschaft bei Hertha BSC. Der Unterschied zu den anderen Boxabteilungen von Hertha ist, wir richten unser Training nicht auf eine Wettkampfteilnahme aus. Im Vordergrund steht vielmehr die geistige und körperliche Gesundheit.

    Schliessen
  • unsere regeln

    Rauf Runter
    • Pünktlich Boxen

      ordnung

      Unser Training beginnt pünktlich. Wer zu spät kom-mt schadet der Gruppe. Ein ordentliches Auftreten ist sehr willkommen.

    • Fair Boxen

      fairness

      Auf schwächere Sportler-Innen nehmen wir Rück-sicht. Wir trainieren miteinander, nicht in Konkurrenz zueinander.

    • Respekt Boxen

      respekt

      Wir bestehen auf einen an-gemessenen Umgangston. Jede Art der Diskreditierung anderer Mitglieder-Innen wird nicht geduldet.

    • Gelassen Boxen

      gelassenheit

      Die Kommentierung auffäl-ligen Verhaltens ist nicht gewünscht. Das "leben und leben lassen" sollte vor jeder Interaktion stehen.

    trainingsdetails

    trainingszeiten

    Montag
    20-22 Uhr

    Mittwoch
    In Planung

    Freitag
    20-22 Uhr



    monatsbeitrag

    Einheitsbeitrag
    10,00 Euro

    Der Beitrag kann nur per Lastschrifteinzug von einem Bankkonto eingezogen werden.



    anmeldung

    Für die Anmeldung benötigen wir die Kopie des Personalausweises oder Reisepasses.



    trainer

    Christian Mangraviti

    Christian
    Mangraviti
    B-Lizenz

    wilder herf

    Wilder
    Herf
    C-Lizenz

    Schliessen
  • ausrüstung, die du für das längerfristige training brauchst

    • sportschuhe und sportkleidung

      Das Schuhwerk muss für den Sport geeignet sein und sollte eine helle Sohle besitzen. In der Sportkleidung dürfen keine Bestandteile verarbeitet sein die Verletzungen verursachen oder sich lösen können.

    • boxhandschuhe sparring und geräte

      Für das Sparring und die Partner-übung müssten Boxhandschuhe mit mindestens 12 Oz (Unzen) getragen werden. Für die Boxübungen am Sandsack können leichtere Geräte-handschuhe genutzt werden.

    • Bandagen und Springseil

      Bandagen sollten eine Breite von 4 bis 5 cm und eine Länge von ca. 2,5 m besitzen. Die richtige Länge für das Springseil ist ungefähr die doppelte Distanz vom Solarplexus bis zum Fußboden eines jeden Sportlers.

    • Mundschutz und Kopfschutz

      Ein Mund- oder auch Zahnschutz ist für die Partnerarbeit zwingend erfor-derlich. Dieser Schutz garantiert die Unversehrtheit der Zähne. Additional kann bei diesen Übungen auch ein Kopfschutz getragen werden.

  • partner von den hbb die das training unterstützen

    Rauf Runter
    • Wettkampf Boxen

      boxabteilung hertha

      Wir nutzen dieselben Räumlichkeiten wie die Boxabteilung von Hertha. Auch teilen wir einige Geräte, sowie einen Boxring miteinander.

      webseite
      Boxen aus Berlin

      boxausrüster derwil

      Hauptsächlich administrativ, aber auch mit Ausrüstung, unterstützt Derwil die HBB. Eine Berliner Sportmarke als starker Partner.

      webseite
      Boxverband

      berliner boxverband

      Hier sei der Berliner Boxverband genannt, weil er die Institution und treibende Kraft für das Amateurboxen in Berlin ist.

      webseite
    • Gymnasium Boxen

      diesterweg-gymnasium

      Das Diesterweg-Gymnasium teilt sich ebenfalls die Sporthalle mit den HBB. Ein leiser Begleiter der keine Reibungsfläche provoziert.

      webseite
      HBSC

      hertha bsc

      Hertha BSC ist nicht nur für die stabile Struktur aller Abteilungen verantwortlich, auch stützt die Muttergesellschaft diese finanziell.

      webseite
  • trainingsstätte

    sporthalle:

    Böttgerstr. 8
    13357 Berlin-Wedding
    (S- und U-Bahnhof Gesundbrunnen)

    schreib uns!

    Eine E-Mail an:
    info(x)hobby-boxen-berlin.de

    Dieses Formular funktioniert noch nicht, einen Moment noch bitte...

    Anfrage versendet!
    Wir werden uns gleich melden...
  • .01Boxen

    Begriffsherkunft

    Der Begriff des Boxens leitet sich von den Worten "ta box", ab, welche soviel wie prügeln oder schlagen bedeuten sollen.[1] Der Begriff Boxen soll somit seit 1519 im englischen Sprachgebrauch verankert sein.[1] Im Deutschen wird der Begriff heutzutage sehr oft anstatt des deutschen Begriffs Faustkampf verwendet um damit den modernen Faustkampf (Boxen) vom antiken Faustkampf abzugrenzen.

    Grundregeln

    n einem Boxkampf sind nur Schläge erlaubt, die mit der geschlossenen Faust ausgeführt werden. Jegliche Benutzung eines anderen Körperteils (beispielsweise des Fußes, der Innenhand etc.) wird nicht als Zähler anerkannt und muss vom Ringrichter als Foul gewertet werden und zur Ermahnung, zu Punktabzügen oder im schlimmsten Fall zur Disqualifikation führen. Ein regulärer Schlag ist dann ausgeführt, wenn der Treffer auf der Vorderseite des Kopfes, des Halses, des gesamten Korpus bis zur imaginären Gürtellinie am Bauchnabel oder auf den Armen landet. Schläge unter die Gürtellinie sind verboten, sie gelten als Foul und führen zum Punktabzug. Außerdem werden Treffer auf die Arme oder auf den Handschuh von den Punktrichtern nicht als Zähler gewertet, da ein derartiger Schlag als blockiert gilt. Häufig sieht man, dass sich Boxer ineinander verklammern. Dies kann verschiedene Gründe haben. Zum Beispiel muss ein Boxer, der sich in einer für ihn ungünstigen Entfernung zum Gegner befindet, klammern, damit der Ringrichter die Kontrahenten trennt und sie auffordert, einen Schritt zurückzutreten, so dass wieder Distanz geschaffen wird. Meistens jedoch verschaffen sich erschöpfte oder angeschlagene Boxer auf diese Weise eine Pause. Klammern stellt einen Regelverstoß dar, der aber aufgrund der Häufigkeit von den Ringrichtern oft geduldet wird. Allerdings muss ein Ringrichter, um einen flüssigen Kampfablauf zu gewährleisten, ab einem gewissen Grad Verwarnungen und damit Punktabzüge aussprechen.

    Amateurboxen

    Es gibt grundlegende Unterschiede zwischen Amateur- und Profiboxsport. Die Regeln für den Amateurboxsport werden von der AIBA, dem Weltverband des Amateurboxsports festgelegt. Diese Regeln sind zugleich die Grundlage für das Boxen als olympische Disziplin. Somit ist die Teilnahme an Olympischen Spielen nur Amateurboxern gestattet, die dem Weltverband AIBA angehören. Amateur- und Profiboxsport haben unterschiedliche Regeln und sind von Technik, Ausführung und Taktik her nur begrenzt vergleichbar. Darüber hinaus gibt es im Profibereich kleinere Unterschiede zwischen den einzelnen Verbänden. Ein Kampf wird normalerweise in drei Runden von je drei Minuten Länge ausgetragen, zwischen den Runden jeweils eine Minute Pause. Es entscheidet die Anzahl der Treffer. Ein Treffer wird anerkannt, wenn mindestens drei der fünf Punktrichter einen Schlag innerhalb einer Sekunde als Treffer anerkennen. Dies geschieht durch Eingabe in einen Computer. Dieser wertet die Eingaben aus und zeigt die Treffer an. Dieses System soll die Urteile nachvollziehbarer machen und Manipulationen einschränken. Das Tragen eines Kopfschutzes, Zahnschutzes, Tiefschutzes (Männer), Brustschutzes (Frauen) und eines ärmellosen Oberteils ist bei Amateurboxkämpfen Pflicht. Das Oberteil muss sich von der Hose farblich deutlich unterscheiden, damit die Gürtellinie klar erkennbar ist. Bei Boxhandschuhen im Amateursport ist die erlaubte Trefferfläche weiß markiert, um dem Kampfgericht das Erkennen regelwidriger Treffer zu erleichtern.

  • SPORTHALLE, BÖTTGERSTRASSE 8 (DIESTERWEG-GYMNASIUM)